Kontakt knüpfen

Im Café COSA – dem ehemaligen Café DÖPPs – bieten wir eine Hilfestellung, Ihren Alltag wieder neu zu gestalten. Sie können sich bei uns aufwärmen und Schutz vor dem Wetter suchen, können kalte und warme Getränke und sogar mitgebrachten Alkohol konsumieren. Außerdem stehen kostenfrei unsere Toiletten zur Verfügung. Bis zum Einzug ins neugebaute Café COSA am Döppersberg konnten wir in Unterbarmen einen Ort für diese Übergangszeit finden, der außerdem gute Beschäftigungsmöglichkeiten (Siehe unten) bietet.

Bis wir wieder am bisherigen, zentralen Ort den Cafébetrieb aufnehmen, sind natürlich die bekannten Streetworker vor Ort, um Sie zu unterstützen. Auch das Gleis 1 ist derzeit alternativ ein zentraler Anlaufpunkt.

Wer möchte, kann sich bei uns im Cafébetrieb aktiv einbringen oder sich auch erst einmal mit anderen Gästen austauschen. Was wir zudem an Möglichkeiten anbieten und für wen diese genau geeignet sind, erfahren Sie unter dem Punkt Angebote.

Orientierung suchen 

Das Café COSA ist ein Kooperationsprojekt mit dem Jobcenters Wuppertal und erste Anlaufstelle für drogengebrauchende oder obdachlose Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben und

Darüber hinaus können Sie bei uns:

Wir bieten Ihnen im Café Orientierung, Stabilisierung und Aktivierung.

Beschäftigung finden

Wir begleiten individuell bei den ersten Schritten zurück in den Alltag und – wenn Sie soweit sind – ins Berufsleben. Unabhängig davon, ob Sie sich aus finanziellen, gesundheitlichen oder drogenbedingten Gründen in der aktuellen Lage befinden. Auch direkt in unserem Cafébetrieb gibt es vielfältige Beschäftigungsfelder. Durch die derzeitige räumliche Lage in erreichbarer Nähe zum Café Okay und im Gebäude des Clean Street-Angebots, gibt es außerdem vielfältige Möglichkeiten, sich z.B. handwerklich und kreativ zu beschäftigen. Unser Instagram-Kanal gibt einen guten ersten Einblick!  

Als Teilnehmer dieser Maßnahmen qualifizieren Sie sich für spätere Möglichkeiten, in die wir Sie in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter integrieren können (Stichwort ALG II, dazu mehr unter Angebote). Wir geben erst einmal Orientierung, damit Sie aktiver und stabiler werden. Insgesamt 15 Menschen können im Schichtbetrieb in unseren Räumlichkeiten beschäftigt werden.

 

Café COSA

Konsumieren oder servieren?

Neben unserem Cafébetrieb als einfache Aufenthaltsmöglichkeit und Beratungsort, finden Interessierte vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Dies sind Angebote für Arbeitslosengeldempfänger zur Vermittlung von grundlegenden Qualifikationen.

Hier klicken um mehr zu erfahren
Konsumieren oder servieren?