• Café Intakt

    ffs: Freundes- und Förderkreis Suchtkrankenhilfe e.V.

Allgemeine Suchtberatung

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung in der Suchtkrankenhilfe. Jedem, der in Hinblick auf eine Suchtproblematik bzw. einen Missbrauch Rat und Hilfe sucht, steht das Café zur Verfügung. Unabhängig von der jeweiligen Problematik können wir auf der Basis von Vertrauen auf die persönlichen Probleme der Besucher eingehen und Lösungsmöglichkeiten suchen und finden. Wir beraten und helfen gerne.

Streetwork

Streetwork ist aufsuchende Arbeit, bei der der Kontakt zum Hilfebedürftigen auf der Straße und sonstigen öffentlichen Plätzen entsteht. Teils sind dies eher abgelegene Orte, teils öffentlich bekannte Szenetreffpunkte. Hierüber wird eine Zielgruppe erreicht, die den Kontakt zum Hilfesystem bislang noch nicht gefunden hat.

mehr Informationen

Zum Streetwork gehören:

  • Beratung in Fragen der Entgiftung, Therapie und des Ausstiegs aus der Sucht
  • Unterstützung beim Umgang mit Behörden, Ämtern
  • Vermittlung an Ärzte und Kliniken
  • Vermittlung an weitere Einrichtungen des Hilfesystems z.B. im Falle von Wohnungs- und Arbeitslosigkeit.
  • Spritzentausch vor Ort, Beratung in Fragen des Safer-Use zur Vermeidung von Krankheiten wie Hepatitis oder HIV.

PSB – Psychosoziale Betreuung

Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die sich in einer Substitutionsbehandlung (z.B. mit Methadon oder Polamidon) befinden oder diese anstreben.

mehr Informationen

Gemeinsam mit den Betroffenen erarbeiten wir – bei regelmäßigen Gesprächsterminen – Lösungen, die der individuellen Situation angemessen sind, um eine Stabilisierung des Betroffenen zu erreichen.

Wichtig für eine erfolgsversprechende Substitutionsbehandlung sind eine enge Zusammenarbeit mit den substituierenden Ärzten, Kontakte zu Kliniken, Behörden und anderen Kooperationspartnern des Hilfesystems. So vermitteln wir im Bedarfsfall auch in Einrichtungen zur Entgiftung und / oder Therapie.

Im Rahmen unserer Arbeitszeiten sind wir auch kurzfristig ansprechbar, sofern es um eine schnelle Unterstützung in Krisensituationen geht.

Aufgabenschwerpunkte der PSB sind Einleitung einer Substitutionsbehandlung, Hilfestellungen bei sozialen Problemlagen, das Suchen von Lösungen beim Umgang mit Beikonsum, beratende Begleitungen bei persönlichen Problemen und Begleitung in Klärungsprozessen und Kriseninterventionen.

Therapievermittlung

Im Rahmen der Therapievermittlung helfen wir bei der Suche nach einer passenden Einrichtung und bei Beantragung der Kostenübernahme beim zuständigen Kostenträger. Im Vorfeld klären wir gemeinsam mit den Betroffenen die Ausgangsituation und verständigen uns auf die Auswahl der geeigneten Therapieform und –einrichtung. Im Rahmen der Therapievermittlung führen wir ebenfalls die inhaltliche Vorbereitung der Maßnahme durch.

Entgiftung / Entzug

Wir unterstützen Betroffene bei der Suche und Einleitung einer Entgiftung bzw. eines Entzugs (auch qualifizierte Entzugsbehandlung genannt). Gemeinsam suchen wir die für den Betroffenen und für das konsumierte Suchtmittel passende Einrichtung und helfen bei organisatorischen Angelegenheiten.

Aufenthaltsangebot

Das Café Intakt stellt für seine Besucherinnen und Besucher einen geschützten, weil suchtmittelfreien Raum dar. Hier besteht die Möglichkeit, sich mit seiner Suchtproblematik - gemeinsam mit anderen – zu beschäftigen und auseinanderzusetzen.

mehr Informationen

Suchtkranke, deren Angehörige und interessierte Menschen finden eine offene und vorurteilsfreie Atmosphäre. Es besteht die tägliche Möglichkeit, ein frisch zubereitetes Mittagessen zu sich zu nehmen. Außerdem steht in unserem Café eine Auswahl von verschiedenen Gesellschaftsspielen zur Verfügung. Es findet sich immer ein Mitspieler. Unser Billardtisch ist ein beliebter Anziehungspunkt unserer Gäste. Darüber hinaus kann man Dart und Tischtennis spielen. Eigene Ideen können mit unserer Unterstützung geplant und umgesetzt werden; zum Beispiel: Ausflüge, Kino- oder Theaterbesuche, Wanderungen, Grillabende und so weiter.

Betreutes Wohnen für suchtkranke Menschen

Wir betreuen Menschen, die abhängig sind von Alkohol, von Medikamenten oder von illegalen Drogen. Voraussetzung hierfür ist eine eigene Wohnung in Velbert oder Heiligenhaus.

mehr Informationen

Unser Angebot sieht regelmäßige Hausbesuche, Unterstützung bei der Haushaltsführung und in Alltagsangelegenheiten, sowie bei Problemen mit Behörden, bei Schriftverkehr, mit Nachbarn, Angehörigen am Arbeitsplatz usw. vor.

Unsere Klienten werden in Suchtfragen, in Fragen zur Therapie, Substitution, Entgiftung beraten und begleitet bei Rückfallen Krisen und anderen schwierigen Lebenssituationen. Wir suchen mit ihnen gemeinsam nach passenden Freizeitangeboten und Menschen, mit denen soziale Kontakte aufgebaut und gepflegt werden können.

Wir klären gemeinsam mit dem Klienten durch eine gezielte und angemessene Hilfeplanung die aktuelle Situation, um neue Perspektiven zu erarbeiten. Wer unser Angebot in Anspruch nehmen oder näher kennen lernen möchte, kann gerne Kontakt zu uns aufnehmen, bzw. in die offene Sprechstunde (Mittwochs zwischen 10.00 und 12.00 Uhr) kommen.

Wir bieten Unterstützung, Beratung und Begleitung in und bei:

  • Haushaltsfragen und Besorgungen, sowie Einkäufen
  • der Suche nach passenden Freizeitaktivitäten und kulturellen Angeboten
  • der Suche nach sozialen Kontakten
  • Familienproblemen, Konflikten mit Nachbarn, Angehörigen
  • Problemen am Arbeitsplatz, bei der Arbeitsplatzsuche
  • Schriftverkehr mit Behörden, Ämtern, Versicherungen etc.
  • Behördengängen, Arzt- und Klinikbesuchen

Unsere Mitarbeite*iInnen haben langjährige Erfahrung in der Suchthilfearbeit. Wir beraten unsere Klienten und Klientinnen in Fragen zur Sucht, zur Rückfallprophylaxe, sowie bei Fragen der Substitutionsbehandlung und Therapie. Bei einem Rückfall und in Krisensituationen vermitteln wir einen Behandlungsplatz; in anderen Bedarfsfällen an andere Institutionen und Einrichtungen des Hilfesystems.

Darüber hinaus stellen wir einen Gruppenraum zur Verfügung. Während der regelmäßig stattfindenden Gruppenangebote pflegen unsere Klienten und Klientinnen einen regen Erfahrungsaustausch.

Arbeit und Beschäftigung

In unserem Café halten wir insgesamt fünf AGH-Stellen vor (Arbeitsgelegenheiten / „1,50 €-Job“). Davon entfallen vier Stellen auf den Bereich „Café-Betrieb/Service/Küche“, eine Stelle entfällt auf den Bereich „Haustechnik“. Die AGH-Maßnahmen dauern im Regelfall sechs Monate, es besteht die Möglichkeit der Verlängerung auf neun Monate. Bei Interesse an einer solchen Tätigkeit nehmen Sie bitte Kontakt zu uns bzw. zu Ihrem / Ihrer Fallmanager / Fallmanagerin beim Jobcenter Velbert oder Heiligenhaus auf.

Selbsthilfe

Der regelmäßige Besuch einer Selbsthilfegruppe stellt einen entscheidenden Bestandteil zur Erreichung und Absicherung einer langfristigen Abstinenz dar, dessen Bedeutung keinesfalls unterschätzt werden darf. Verschiedene Selbsthilfegruppen bieten im Café Intakt ihre Angebote an. Hier besteht die Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen und damit Unterstützung und Verständnis im Alltag zu finden. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich über den Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe einen neuen (abstinenten) Freundes- und Bekanntenkreis aufzubauen.

mehr Informationen

Die Gruppen im Café Intakt:

Selbsthilfegruppe für alkohol- und medikamentenabhängige Menschen: Dienstags von 19.00 bis 21.00 Uhr und Donnerstags von 20.00 bis 22.00 Uhr Ansprechpartner: Rainer Hallmann und Heini Rhode

Selbsthilfegruppe für suchtkranke Frauen: Mittwochs von 19.00 bis 21.00 Uhr Ansprechpartner:

Weiter zur Wegbeschreibung Café Intakt
weiter

Café Intakt

Nevigeser Straße 3, 42551 Velbert

+49 2051 933 25-10

Streetwork +49 163 439 88 63

.(JavaScript must be enabled to view this email address)

+49 2051 933 25-30

Öffnungszeiten & Termine

Montag:

09:30 bis 17:00 Uhr

Dienstag:

09:30 bis 16:00 Uhr

Mittwoch:

09:30 bis 15:00 Uhr

Donnerstag:

09:30 bis 16:00 Uhr

Freitag:

09:30 bis 15:30 Uhr

Samstag:

14:00 bis 17:00 Uhr

ffs: Freundes- und Förderkreis Suchtkrankenhilfe e.V.

+49 202 976 85 0

.(JavaScript must be enabled to view this email address)

+49 202 976 85 30

Hünefeldstraße 10a,
42285 Wuppertal